Super softe Haut: To Do

Für manche Anlässe soll einfach alles perfekt sein. Man will sich schön fühlen, man will sich wohlfühlen, einfach richtig schön verwöhnt. Vielleicht für jemanden anderen oder auch einfach ganz allein für sich selbst, und was dabei nicht fehlen sollte ist eine weiche Haut in der man sich absolut wohlfühlen kann.

Auch schon im alten Rom legten die wohlhabenderen Menschen sehr großen Wert auf ihre Haut- und Körperpflege und damit auch ihr äußeres Erscheinungsbild.
Nach einem ausgiebigen Bad in den römischen Thermen wurde die Haut mit hochwertigen Ölen und Salben sowie exotisch duftenden Parfums verwöhnt.

Dieses Konzept kann ziemlich gut aufgegriffen und sogar noch etwas erweitert werden, wenn man auch heutzutage wirklich schöne, weiche Haut haben möchte.

Am besten beginnt man ebenfalls mit einem entspannenden Bad je nach Geschmack mit dem Lieblingsbadezusatz, vielleicht etwas Musik und wer es ganz klischeehaft mag mit ein paar Kerzen für die Stimmung. Mit einem Peelinghandschuh, einer Massagebürste oder den Händen und einem Körnerpeeling kann man dann den ganzen Körper massieren und verwöhnen um so alte Hautschüppchen zu entfernen und die Haut für die weitere Pflege optimal vorzubereiten.

Nach dem Bad sollte man die Haut nur etwas mit einem weichen Handtuch abtupfen, die Restfeuchtigkeit darf gerne zurückbleiben, da feuchte Haut die Pflege optimal aufnehmen kann.
Man nehme also ein hochwertiges, Pflegendes Öl wie Sheabutter, Jojobaöl, Arganöl, Avocadoöl, etc. oder eben auch einfach eine Mischung aus mehreren Ölen.
Damit kann man sich dann sorgfältig von Kopf bis Fuß eincremen und durch die Wärme der gebadeten Haut und den geöffneten Poren förmlich spüren wie das Öl zu pflegen beginnt.

Wer möchte kann, wie die alten Römer, ein paar Tropfen seines Lieblingsduftes dazu nehmen um den Wohlfühleffekt noch zu steigern.
Danach in den warmen Bademantel, den Pyjama oder in das viel zu große Lieblingshirt einkuscheln und am besten mit einem Getränk der Wahl ins Bett kuscheln und etwas abwarten. Lässt man die Öle nun über Nacht wirken, wacht man mit wunderschön weich und soft gepflegter Haut wieder auf.

Also falls Ihr mal einen Abend frei habt und Euch und Eure Haut so richtig verwöhnen möchtet, macht es wie die alten Römer ;).


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen