balmyou Sheabutter gegen Dehnungsstreifen

Schwangerschaft

Total viele Leute haben sie, ganz viele schämen sich für sie, Dehnungsstreifen. Ob als Resultat einer Schwangerschaft, dank Gewichtszunahmen oder Wachstum, vor allem in der Pubertät. Dehnungsstreifen entstehen, wenn das Gewebe unter der Haut reißt und sind anfangs lila-blass-blau, verblassen aber mit der Zeit so, dass man sie nur noch kaum bis gar nicht sieht.
Weder tun sie weh, noch sind sie schlimm in irgendeiner anderen Art, sie bedeuten eben einfach, dass das Bindegewebe etwas schwach ist.

Da das vor allem genetisch bedingt ist, kann man nicht übermäßig viel tun, um Dehnungsstreifen komplett zu verhindern, man kann mit der richtigen Pflege aber immerhin ein kleines bisschen vorbeugen.
Da sich beispielsweise gerade in der Schwangerschaft die Haut relativ schnell ausdehnen muss, hilft es oftmals hochwertige Öle, wie eben auch Nilotica Sheabutter zu verwenden und leichte Zupfmassagen zu geben um die Haut und Bindehaut zu unterstützen.
Vitamin E kann vorbeugend wirken und ist in vielen Produkten enthalten die vor allem gegen Schwangerschaftsstreifen helfen sollen, auch Sheabutter, besonders die Nilotica Sorte kann also gut zur zusätzlichen Unterstützung gecremt werden.

Jetzt gibt es natürlich auch noch solche Möglichkeiten wie die Streifen lasern zu lassen oder chemische Behandlungen anzuwenden. Allerdings werden solche Maßnahmen meist nicht von der Krankenkasse übernommen und ob das überhaupt jeder machen lassen möchte ist auch sehr fraglich.

Das heißt also wohl, dass wir uns im weitesten Sinne eben mit den Streifen anfreunden oder sie zumindest hinnehmen müssen. Man nehme dazu eine gute Pflege, Wechselduschen und Massagebürsten, ausreichend Wasser zu trinken sowie eine gute Ernährung, ein bisschen Sport, aber vor allem auch das Wissen, dass fast jeder sie hat, diese Streifen die ja doch irgendwie auch Teil von uns allen sind. Und das ist doch auch okay so.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen