Haarpflege ganz natürlich

Pflegende Haarkur

Träumen wir nicht alle von vollem, voluminösem, kraftvollem und einfach wunderschönem Haar das romantisch im Wind weht?
Tja, leider bleibt das wohl tatsächlich für viele nur ein Traum wenn man nicht gerade mit solch einer Mähne gesegnet wurde oder mehrere Hundert Euro dafür ausgeben möchte. Aber hey, wir Normalos sind ja auch so schön und selbst wenn wir nicht die Traumhaare schlechthin haben, können wir da doch noch einiges für tun ;).

Neben regelmäßigen Friseurbesuchen ist die richtige Pflege natürlich das A und O für schönes, gesundes Haar. Allerdings hört das bei vielen schon nach dem Waschen auf.

Eine Hauptursache für ungesund aussehende, kaputte Haare ist fehlende Feuchtigkeit, oftmals noch verschlimmert durch tägliches Föhnen oder Glätten. Hinzu kommen noch Umwelteinflüsse wie Sonneneinstrahlung und Co.
Wenn man seine Haare da dann nur sich selbst überlässt, werden sie spröde, trocken und splissig. Um genau dem entgegenwirken zu können, eignen sich Intensivhaarkuren sehr gut, um dem Haar Feuchtigkeit zurückzuführen. Am besten dafür geeignet sind natürliche, pflanzliche Öle, wie Arganöl, Weizenkeimöl und ganz vorne mit dabei selbstverständlich auch Sheabutter.

Das Haar wird mit Betakarotin und Vitamin E versorgt und bekommt Feuchtigkeit zugeführt wodurch sprödes, raues Haar wieder weicher und geschmeidiger wird. Außerdem legt sich die balmyou Sheabutter wie ein Schutzfilm um das Haar und schützt es so vor äußeren Einflüssen wie Sonne oder Chlor- und Salzwasser. Auch für trockene und schuppige Kopfhaut ist die balmyou Creme im Übrigen super geeignet, da sie auch diese mit Feuchtigkeit versorgt und das dank ihrer Natürlichkeit ganz ohne reizende oder allergen wirkende Inhaltsstoffe.

Das beste Ergebnis werdet Ihr in Sachen Haarpflege übrigens erzielen, wenn Ihr die balmyou Sheabutter in die Spitzen und Längen Eurer Haare einmassiert und sie dann in ein warmes Handtuch wickelt und das ganze über Nacht einwirken lässt. Am nächsten Tag könnt Ihr die Haare dann ausspülen und werdet sehen, die Haare sehen gepflegter und glänzender aus.

Alternativ könnt Ihr die balmyou Creme auch als Leave-In Pflege nach der Haarwäsche in den Spitzen verteilen. Schon eine mandelgroße Menge reicht aus und spendet dem Haar Feuchtigkeit und Schutz vor äußeren Einflüssen.

Viele andere Haarpflegeprodukte beinhalten übrigens Silikone, welche das Haar zwar weicher und glänzender aussehen lassen, jedoch absolut keine Pflegefunktion haben. Sie legen sich wie ein Film um das Haar und verhindern so, dass Pflegestoffe an das Haar selbst gelangen, was dazu führt, dass die Haare unter diesem Silikonfilm kaputt gehen.

Also, wenn Ihr Eurem Haar etwas Gutes tun wollt, dann solltet Ihr auf natürliche Pflege, so wie balmyou, zurückgreifen und die Silikonbomben und synthetischen Pflegemittel lieber im Regal stehen lassen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen