Unverpackt Einkaufen

Unverpacktes Einkaufen und Zero Waste - Läden werden immer mehr zum Trend. Ein Trend, den wir sehr begrüßen, denn noch nie war es so einfach, Plastik und unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden.

Das Prinzip der jeweiligen Unverpacktläden ist meistens sehr ähnlich: Du bringst eigene Behältnisse und wiederwendbare Verpackungen mit, wiegst diese zu Beginn Deines Einkaufs, befüllst sie dann mit Lebensmitteln, Wasch- und Hygienemitteln, oder was das Sortiment sonst noch hergibt und bezahlst dann jeweils grammgenau (minus des Gewichts des Behälters) an der Kasse. Das System ist also denkbar einfach hat aber viele Vorteile. So vermeidest Du unnötigen Müll gleich zweifach: Plastik- beziehungsweise Einmalverpackungen werden nicht angeboten und Du kannst aufs Gramm genau einkaufen, was Du benötigst und umgehst damit vorgegebene Packungsgrößen, die oft Müll produzieren, da gar nicht die volle Menge verwendet wird. In vielen Unverpacktläden wird dabei ein umfassendes Sortiment angeboten, das weit über (trockene) Lebensmittel herausreicht. So fällt der Umstieg auf ein nachhaltigeres, müllreduziertes Leben leicht!

Wir von balmyou legen Wert auf nachhaltige Verpackungen, die es ermöglichen wiederverwendet zu werden. So kann der Glastiegel mit Bambusdeckel unserer Sheabutter wunderbar zum Einkauf im Unverpacktladen genutzt werden. In den gereinigten Tiegel passen zum Beispiel Samen, Gewürze, Trockenfrüchte und Nüsse. Das ist nicht nur praktisch, sondern macht in der Küche auch etwas her! Außerdem bieten mittlerweile einige Unverpacktläden unsere balmyou - Produkte an. Auch unsere Sheabutter eignet sich dazu, als Kiloware im Unverpacktladen angeboten zu werden, denn unsere Tiegel lassen sich wunderbar neu befüllen. In welchen Unverpacktläden unsere Produkte angeboten werden, kannst Du auf unserer Händlerseite finden. Wir wünschen viel Spaß beim unverpackten Einkaufen und auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen