balmyou Arabica Kaffee-Öl für straffere Haut


Einer der wichtigsten Inhaltsstoffe unseres Kaffee-Öls ist, wie sollte es anders sein, Koffein.
Koffein wird in vielerlei Kosmetika verwendet, da es als hautstraffend, abschwellend, regenerierend und feuchtigkeitsspendend gilt. Was kann man also alles damit anstellen, wenn man tatsächlich nicht nur eine Creme mit einem geringen Anteil davon hat, sondern tatsächlich das reine Kaffeebohnen-Öl?

Wer glatte, straffe Haut haben möchte wird um Sport, gesunde Ernährung und viel Wasser trinken nicht herum kommen, das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Doch selbst wenn man all dies befolgt, sind manche Dinge genetisch auch einfach so festgelegt. Man tut alles was man kann und trotzdem bekommt man nicht die perfekte, straffe Haut, die man sich wünscht. Wie man sieht spielen einige Faktoren dabei eine Rolle, vorwiegend kommt straffe Haut also von innen heraus, doch man kann auch von außen immerhin ein bisschen nachhelfen.
Es ist nicht verwunderlich, dass die meisten hautstraffenden Cremes und Anti-Cellulitis Produkte eines gemeinsam haben: Den Inhaltsstoff Koffein.

Mit unserem balmyou Arabica Kaffeeöl kannst Du Deine Haut verwöhnen. Entweder gibst du das Öl pur auf die Hautzonen die Du gerne straffer pflegen möchtest, oder selbstverständlich auch in Verbindung mit anderen Ölen, wie der balmyou Sheabutter, Kokosöl, Mandelkernöl etc. Kaffeeöl wirkt übrigens auch penetrationsverstärkend, das heißt, dass die Inhaltsstoffe von zusätzlichen Ölen tiefer in die Hautschichten eindringen können und so intensiver pflegen.
So oder so wirkt das Öl an den betroffenen Hautstellen anregend für die Collagensynthese, und erhöht die Hautfeuchtigkeit, welches beides Eigenschaften sind, die einer straffen, gesunden Haut zu Gute kommen. Je nachdem wie Du Deine Kaffeeöl-Pflege also gerne hättest, kannst Du Dir selbst eine Öl-Mischung zusammenstellen, oder das Öl pur verwenden und zusätzlich zur Unterstützung der Hautstraffung nutzen. Wenn Du die betroffenen Stellen übrigens erst eincremest und anschließend für eine Weile in Frischhaltefolie wickelst und dich warm einpackst, können die Inhaltsstoffe noch besser in die Haut eindringen. Wenn Du die Hautpartien dann noch regelmäßig mit Zupfmassagen oder sanften Bürsten verwöhnst und hin und wieder wechselwarme Duschen nimmst, hast Du damit so ziemlich alles abgedeckt was Du von außen für eine straffere Haut tun kannst.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen