Das ultimative Rezept für sonnenstrapazierte Haut

tan

Der Sommer fängt endlich richtig an, eingeleitet mit den Ferien oder dem langersehnten Urlaub. Alles wird rundum locker und entspannter... vor lauter Euphorie und Freude vergisst man auch gerne mal das ein oder andere.

Unangenehm wird es, wenn man gerade im Sommer den richtigen Sonnenschutz vergisst…
Das muss nicht einmal unbedingt ein krebsroter Sonnenbrand sein, auch so entziehen Sonne und Hitze der Haut wertvolle Feuchtigkeit, die es zurück zu geben gilt.
Sehr wichtig dafür, ist natürlich Wasser. Ausreichend zu Trinken ist in den heißen Tagen und danach das A und O und auch deine Haut wird es dir danken.

Um deiner Haut aber auch wieder genug Pflege und Feuchtigkeit von außen zurück zu geben, hier das ultimative Geheimnis für sonnenstrapazierte Haut:

Man nehme 2 Teile balmyou Sheabutter und erwärmt diese behutsam im Wasserbad, bis die Konsistenz flüssig ist. Danach gibt man einen Teil Aloe Vera Gel in die Ölmischung und vermengt sie, bis eine glatte Masse entsteht. Das Ganze nun erkalten lassen und anschließend mit einem Handrührgerät schaumig schlagen, bis eine sahnige Masse entsteht. Und voilá, das war’s.
Fertig ist die After-Sun Creme. Ein kleiner Tipp noch anbei: Wenn Du die Creme vor dem Auftragen für einige Minuten in den Kühlschrank stellst, ist der Erfrischungseffekt noch angenehmer.

Jetzt fragt Ihr Euch sicher „Was? So einfach ist das also? Wozu dann die ganzen anderen teuren After-Sun Produkte?“…Aber ja, tatsächlich reicht das schon um die Haut bei der Regeneration zu unterstützen. Aloe Vera Gel wirkt kühlend und lindernd bei Verbrennungen. Sheabutter, sofern sie unraffiniert ist, kann die Wundheilung beschleunigen und versorgt die strapazierte Haut wieder intensiv mit Feuchtigkeit.

Die Kombination der zwei Pflegeprodukte und das Aufschlagen zu einer weichen, schaumigen Textur sorgen für ein angenehmes Hautgefühl und können helfen, nach einem ausgiebigem Sonnenbaden Linderung zu verschaffen.
Dass bei großflächigen und ernsthaften Verbrennungen und ähnlichem aber doch lieber ein Arzt aufgesucht werden sollte, ist allerdings selbstverständlich.

Aloe  Vera


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen