Nachhaltig leben für Anfänger

Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln dient dazu, bestimmte Ressourcen so zu nutzen und zu schonen, dass deren Stabilität und die natürliche Regenerationsfähigkeit gewährleistet sind. So also die Definition.

Das ist ja schön und gut, doch leider rückt dieses Prinzip in der heutigen Zeit sehr oft in den Hintergrund, was fatale Folgen mit sich bringen kann. Je nach Bereich, kann es beispielsweise die Existenz und das Wohlbefinden zukünftiger Generationen bedrohen. Deshalb sollte gerade in Sachen Umweltschutz und Ressourcennutzung Nachhaltigkeit eine ziemlich große Rolle spielen.

Ist aber nicht so.

Zumindest in vielen großen Konzernen und Unternehmen, denn leider geht es viel zu oft noch hauptsächlich ums Geld.

Keine Frage, natürlich gibt es auch Positivbeispiele die Zeit und Geld investieren so nachhaltig wie möglich zu arbeiten, um so eine Alternative darzustellen zu können.
Da dürfen wir uns mit balmyou ziemlich stolz dazuzählen.
Wir möchten dass jeder Schritt in der Produktion und Lieferung unserer Produkte so nachhaltig wie möglich geschieht und der ökologische Fußabdruck möglichst klein gehalten wird.


Die Rohstoffe unserer Produkte werden von Hand gesammelt, bei der Herstellung wird größtenteils auf Maschinen verzichtet und auch die Verpackung ist aus nachhaltigen, teilweise auch recycelten und grundsätzlich recycelbaren Materialien gefertigt.

Per „Go-green-Versand“ verschicken wir die Produkte dann klimaneutral in Eure Badezimmer.

Aber Nachhaltigkeit ist nicht nur etwas was Unternehmen angeht, jeder einzelne kann sich dazu entscheiden ob er nachhaltig handelt oder eben nicht.
Beispielsweise nur fünf statt 15 Minuten zu duschen oder auch einfach das Licht auszuschalten, wenn man den Raum verlässt. So etwas wären dann also Basics in Sachen Nachhaltigkeit.
Dann kann man auch beim Einkaufen darauf, achten ob man eben lieber regionale Angebote nutzen möchte, was in diesem Sinne schon mal nachhaltiger wäre als Produkte zu kaufen, die erst einmal um die halbe Welt reisen mussten.

Wenn man etwas darauf achtet, fallen einem ganz schön viele kleine und auch große Dinge auf, bei denen man entscheiden kann, wie sehr man auf Nachhaltigkeit achten möchte oder eben auch nicht.
Es wird natürlich keiner kontrolliert und bestraft, wenn man nicht im Sinne der Nachhaltigkeit handelt: und um ehrlich zu sein wird wohl hin und wieder jeder etwas tun/kaufen/essen oder sonstiges das nicht nachhaltig ist, doch es schadet nicht seinen Blick dafür zu schärfen und anzufangen Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.

Und wer weiß, vielleicht kann man so ja auch selbst für andere als gutes Beispiel voran gehen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen